2013 - Jubiläumsjahr "75 Jahre Musikkapelle in Pichl"

Schützenkapelle Pichl bei der Sendung "Klingendes Land" im RAI- Sender Bozen

Klingendes_Land_Filmaufnahme_02

Am Samstag, den 12. Jänner und Montag, den 14. Jänner 2013 präsentierte sich die Schützenkapelle Pichl in der Fernsehsendung „Klingendes Land" des RAI Sender Bozen. Die Sendung wurde im Sommer 2012 aufgezeichnet und zeigte neben einer „Probe" im Vereinshaus, und dem Marschieren am Dorfplatz auch ein privates Portrait von 3 Musikanten. Zudem wurde unsere Tracht vorgestellt und unser Obmann David und Kapellmeister Matthias konnten kurze Statements zu unserer Vereinstätigkeit abgeben.
Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn Siegfried Kollmann, der es uns ermöglicht hat an dieser Sendung teilzunehmen.

 

Andreas- Hofer- Feier in Mantua

220px-Andreas_HoferAm 20. Februar begleiteten Musikanten der Schützenkapelle Pichl den Schützenbezirk Pustertal zur Andreas Hofer Feier nach Mantua.
Am Denkmal Hofers im Mantuaner Andreas Hofer Park zelebrierte Bezirkskurat Michael Bachmann die Gedenkmesse welche von der Schützenkapelle feierlich umrahmt wurde. In seiner Predigt meinte Schützenkurat Bachmann, dass Heimat und Glaube der Standpunkt der Tiroler seien. „Es braucht die Taten für unser Volk“. Andreas Hofer habe für Glaube, die Heimat und für die Familie sein Leben aufs Spiel gesetzt.
Landeskommandant-Stellvertreter Heinrich Seyr sieht in den derzeitigen Politikern keine Zukunft für unser Land, wie er in der Festansprache betonte! „Manch einer langt kräftig hin, andere wiederum sind ohne Ehre und Ehrgefühl und wiederum andere sind nur Ich-bezogen, wobei genau Hofers vorbildhafter und selbstloser Einsatz Vorbild sein sollte.Andreas_Hofer_Feier_Mantua_02

Nach der Kranzniederlegung am Hofer-Denkmal marschierten die Schützenabordnungen, begleitet von der Schützenkapelle Pichl durch die Stadt Mantua bis zum Palazzo d’Arco, wo man Andereas Hofer vor 203 Jahren den Prozess gemacht hat.Auch dort gedachte man dem Freiheitskämpfer und legte einen Kranz nieder. Mit der Landeshymne endete diese Feier. Für uns Musikanten war es nach 2006 wieder eine besondere Freude in Mantua dabei zu sein.

 

Musik begeistert - Instrumentenvorstellung für die Grundschüler

Instrumentenvorstellung_01Am Palmsonntag, den 24. März war es wieder soweit! Die Schützenkapelle Pichl lud die Schüler der Grundschule und deren Eltern zur jährlichen Instrumentenvorstellung ins Probelokal ein.

Die verschiedenen Instrumente wurden in ihrer ganzen Pracht von den Musikanten der verschiedenen Register präsentiert und schmackhaft gemacht. Um die Volksschüler noch besser zu motivieren, haben Gleichaltrige, die bereits ein Instrument spielen, selbst auch ein Stück zum Besten gegeben, um somit auch ihre Mitschüler zu begeistern. Schon jetzt kann man bei ihnen ihre Freude, ihren Willen und Fleiß am Musizieren sehen und spüren.

Dadurch konnten nicht nur die Volksschüler, sondern auch deren Eltern vom Verein Musikkapelle begeistert werden.

Pustertalerschützentreffen in Pfalzen - Uraufführung des "Pustertaler Schützenmarsch" durch die Schützenkapelle Pichl

Pustertaler_Schuetzentreffen_01PFALZEN - Unter dem Motto "Von der Mühlbacher bis zur Lienzer Klause" stand am Sonntag, den 21. April 2013 das Pustertaler Schützentreffen in Pfalzen, bei dem sich rund 850 Schützen aus dem östlichen- und westlichen Pustertal in Pfalzen trafen.

Den vermeintlichen Höhepunkt bildete zum Schluss des offiziellen Festaktes die Uraufführung des Pustertaler Schützenmarsches durch die Schützenkapelle Pichl unter der Leitung von Kapellmeister Matthias Baumann.

Der Marsch ist aus gemeinsamer Inititive der Bezirksleitungen aus Ost- und West entstanden. Die Komposition stammt aus der Feder von Franz Rieder aus Steinegg. Das Arrangement des Stückes übernahm der Zillertaler Militärkapellmeister Hannes Apfolterer. Der Text stammt vom Niederdorfer Schützen Dr. Herbert Campidell, der auch die Idee und Projektleitung inne hatte.

Schönes Land, das uns geschenkt von Gottes Hand,
überall, auf der ganzen Welt bekannt.
Stolze Zinnen, steile Berge, lichte Höh'n
Sie laden ein ins Heimatland zu seh'n.

Pustertaler Schützen stehen stets bereit
halten Wacht in Frieden und in schwerer Zeit
für dich oh Heimat, für dein Wohl:
wir bleiben treu allezeit dir schönes Land Tirol.

Hoch Tirol, so schallt es durch das ganze Tal,
weiß und rot wehen Fahnen überall.
Ist im Lauf der Zeit viel Schmerz und Leid gescheh‘ n
wird doch die Heimat niemals untergeh‘ n.

Pustertaler Schützen stehen stets bereit
Ob in Freud und ob in Not zu jeder Zeit
Bis uns der Freiheit Sonne scheint
Und, so wie einst, immerdar Nord, Ost und Süd vereint.

Ehrung für 40 Jahre Mitglied bei der Schützenkapelle Pichl

Jubilaeumskonzert_2013_22Das Frühjahrskonzert 2013 war ein schöner Rahmen, Josef Schwingshackl für seine 40jährige Tätigkeit zu ehren.
Josef wurde 1956 zu Veider in Schintlholz geboren und stammt aus einer musikbegeisterten Familie. Somit war für Ihn und seine Geschwister bald klar, dass sie der örtlichen Musikkapelle oder dem Kirchenchor beitreten. Josef entschied sich für die Musikkapelle und trat dieser im Jahre 1973 bei. Er erlernte das Spielen auf der Tuba und war in kürzester Zeit eine Stütze der Kapelle. Neben seiner Tätigkeit in der Kapelle spielte er längere Zeit bei der Tanzlmusik „Die Saggrischen Musikanten“, der vereinseigenen Böhmischen, der Blechbläsergruppe und noch heute bei der Tanzlmusik Pichl. Seit 18 Jahren übt er auch das Amt des Trachtenwartes aus.
Josef ist ein Vorbild in Bezug auf Pünktlichkeit und Verlässlichkeit, fehlte er doch seit vielen Jahren kaum bei einer Probe noch Ausrückung.
Wir wünschen Dir Josef weiterhin Gesundheit und Freude in der Gemeinschaft der Musikanten. 

Jubiläumskonzert "75 Jahre Musikkapelle in Pichl"

Jubilaeumskonzert_2013_05Das Jubiläumskonzert (75 Jahre Musikkapelle in Pichl) war wieder ein Ohrenschmaus für alle Zuhörer. Kapellmeister Matthias Baumann hat mit den Musikanten und Musikantinnen in der Probenphase ein anspruchsvolles Programm einstudiert.
Obmann David Seiwald begrüßte das Publikum im überfüllten Vereinssaal von Pichl. Der Saal erwies sich wieder einmal als viel zu klein für solche Konzerte. Nach dem Eröffnungsstück „Montana Marsch“ wurden die Musikanten mit dem Stück „Ross Roy“ von Jacob de Haan besonders gefordert. Im Anschluss an das Konzertstück „Centuria“ von James Swearingen spielte die Schützenkapelle den Marsch „Feuert los“. Ein Höhepunkt des Abends war die Ehrung von Josef Schwingshackl für seine 40jährige aktive Mitgliedschaft bei der Schützenkapelle Pichl. Josef ist seit 40 Jahren ein verlässlicher Musikant und auf seinem Instrument der Tuba eine Stütze der Kapelle.

Nach der Pause meldeten sich die Musikanten wie gewohnt anmutig und voller Elan zurück und spielten mehrere Werke, die an technischer und musikalischer Leistung einiges abverlangten. Vor allem die Overture „Alvamar“ von James Barnes hatte es in sich. Die Konzertmoderatorin Lisa Hintner begrüßte auch die fünf neuen Musikanten. Rauter Kristin und Seiwald Judith an der Klarinette, Mölgg Tobias am Horn, Oberleiter Hannes und Taschler Alexander am Tenorhorn.
Als Zugabe spielten die Musikanten und Musikantinnen der Schützenkapelle für das gute Publikum die Märsche „Wiltener Schützenmarsch“ und „Oh du mein Österreich“.

Festakt zum Jubiläum "75 Jahre Musikkapelle in Pichl" auf dem Kirchplatz

75J_MK_Pichl_045Am Sonntag 16. Juni war es soweit, die Schützenkapelle Pichl feierte mit einem Festakt ihr 75jähriges Gründungsjubiläum.

Bereits in den frühen Morgenstunden wurden die Ehrengäste, Fahnenabordnungen und die Schützenkompanie Pichl mit dem Marsch „Freude zur Musik“ begrüßt. Nach dem Empfang der Verbandsfahne marschierte die Jubelkapelle mit den Ehrengästen und Fahnenabordnungen zum Festgottesdienst in die Pfarrkirche. Pater Anton zelebrierte den Gottesdienst und stellte die Harmonie der Musik in den Mittelpunkt seiner Predigt. Ohne einem Miteinander kann es keine schöne Musik geben und man könnte das auch für die Menschen im Allgemeinen anwenden! Ohne Miteinander keine Gemeinschaft betonte er. Der Gottesdienst wurde von der Schützenkapelle, dem Kantor Franz Stoll und der Organistin Franziska Seiwald feierlich umrahmt.

Beim Anschließenden Festakt am Kirchplatz gedenkte man mit der „Festmusik“ von Pils den Verstorbenen Mitgliedern. Zu diesem Anlass feuerten die Schützen von75J_MK_Pichl_083 Pichl und Taisten die Ehrensalve ab. Obmann David Seiwald begrüßte die Ehrengäste und die Dorfbevölkerung und gab einen Rückblick in die Geschichte der Musikkapelle.
Nach der Prämierung des Malwettbewerbes der Grundschüler wurde der langjährige Kapellmeister Thomas Schwingshackl zum Ehrenkapellmeister der Schützenkapelle ernannt. Thomas hat in seiner 22jährigen Tätigkeit als Kapellmeister die Musikkapelle mit viel Fleiss und seiner Musikalität auf ein beachtlichen Niveau geführt. Dafür sei ihm herzlich gedankt.
Major Haymo Laner dankte der Schützenkapelle in seinen Grußworten für das mitwirken bei den verschiedenen Veranstaltungen des Schützenbundes, vor allem bei der heurigen Andreas Hofer Feier in Mantua und der Uraufführung des „Pustertaler Schützenmarsches “ beim Pustertaler Schützentreffen in Pfalzen. Die Bedeutung der Musikkapelle als Bereichung der Dorfgemeinschaft war die Botschaft von Bürgermeister Paul Schwingshackl. Verbandsobmann Pepi Fauster lobte in seiner Festrede die besonderen Aktivitäten der Schützenkapelle und die gute Führung des Vereins. Nicht umsonst wurde diese Musikkapelle mit dem Blasmusikpreis des Landes Südtirol ausgezeichnet.
Den Titel des Marsches, welche die Schützenkapelle beim Einzug zur Messe spielte, kann man auch als Wunsch für die Zukunft wählen: „IN HARMONIE VEREINT“!

Zielstrebige Jungmusikanten - Bläsertage in Bruneck mit Verleihung der Jungbläserleistungsabzeichen in Bronze und Silber

Jungblaeserwochen_Bruneck_2013Auch heuer scheuten die Jungmusikanten von Pichl den Weg nach Bruneck zu den Bläsertagen nicht. Mit dabei waren Michaela, Franziska, Laura, Benedikt, Gregor und Klemens aus unserer Jugendkapelle. In den fünf intensiven Kurstagen wurde ihr Können erweitert und neue Freundschaften geschlossen. Neben den intensiven Teilproben wurden die jungen Musiker im Spielen in der Gesamtkapelle gefördert. Das Ergebnis präsentierten sie am 03. August bei einem Abschlusskonzert auf dem Rathausplatz von Bruneck.

In diesem feierlichen Rahmen fand auch die Verleihung der Leistungsabzeichen in Bronze und Silber statt. Besonders stolz sind auch wir Musikanten der Schützenkapelle Pichl auf unsere drei Absolventen. Das Bronzeabzeichen konnte Kristin Rauter und Judith Seiwald mit Stolz entgegennehmen, da sie sehr guten Erfolg mit ihrer Klarinette erspielt haben. Der Herausforderung in Silber hat sich Felix Schwingshackl mit der Posaune gestellt und erspielte sehr guten Erfolg. Dazu möchten wir ganz herzlich gratulieren und wünschen euch weiterhin viel Erfolg und Spaß beim Musizieren.

Konzert "Working Clarinets" - Spannendes Programm und große Spielfreude

Working_Clarinets_03Sie verwenden die Es-, B-, Alt- (Bassethorn) und die Bassklarinette. Entwickeln einen wohltuenden Klang, spielen Unisonoläufe in einem unglaublichen Tempo und interpretieren u.a. von Rossini, Bach bis Gershwin und Hödl. Working Clarinets hat mit einem ausgeklügelten Programm, einer großen Spielfreude und vor allem viel Können das Publikum in Pichl begeistert. Die Sopranistin Britta Ströher überzeugte u.a. mit der Arie aus der Barbier von Sevilla „Una voce poco fa“ von Rossini und „o mio babbino caro“ von G. Puccini und kokettierte nebenbei mit dem Publikum beim Lied „Nimm dich in acht vor blonden Frauen“. Ein rundum geglücktes Auftaktkonzert zur Konzertreihe „75 Jahre Musikkapelle in Pichl“.

Herbert Pixner Projekt: Außergewöhnliches Konzert zum Jubiläum

Herbert_Pixner_Projekt_Sep13_JC_21Die Schützenkapelle Pichl hat es gewagt zum Jubiläum „75 Jahre Musikkapelle in Pichl“ eine Konzertreihe abseits von herkömmlicher Musik zu veranstalten. Im überfüllten Bürgerhaus von St. Martin gelang es Herbert Pixner und seinen Musikern vom ersten Stück an das Publikum an einer Reise von traditioneller Volksmusik, Jazz, Klassischer Musik und Blues teilnehmen zu lassen. Dabei imponierte besonders das Zusammenspiel von Herbert Pixner und des Gitarristen Manuel Randi, die sich die improvisierten Musikfloskeln nur so zuwarfen. Da konnte man einen Blues aus Louisiana neben einem Landler aus dem Passeirer Stufels hören und abgerundet wurde es mit einem herrlichen Solostück für Harfe, gespielt von Heidi Pixner. Dem Herbert Pixner Projekt ist es gelungen die Zuhörer an wunderbarer Musik zwischen Melancholie und Aufbruch teilhaben zu lassen.

Opas Diandl: Konzert mit vielen Überraschungen

Opas_Diandl_13Die Musiker der Gruppe Opas Diandl entführten beim Konzert in Pichl wohl viele der zahlreichen Zuhörer auf musikalisches Neuland. Mit herzerfrischender Unbekümmertheit gingen sie an die Musik heran und konnten damit unglaubliche Geschichen erzählen. Mit den verschiedensten Instrumenten gelang es eine große Klangvielfalt, Dynamik und Spannung zu erzeugen.
Markus Prieth, Veronika Egger, Thomas Lamprecht, Jan Langer und Daniel Faranna schenkten uns Musik, wie sie authentischer nicht sein kann.

Klemens Schwingshackl wird für 15- jährige Mitgliedschaft geehrt

Ccilienfeier_2013_09Bei der heurigen Cäcilienfeier, die wir zusammen mit dem Kirchenchor St. Nikolaus am 24. November im Verenshaus von Pichl feierten wurde unser Klarinetist Klemens Schwingshackl für 15- jährige Mitgliedschaft bei der Schützenkapelle Pichl geehrt.

Wir wünschen Dir lieber Klemens auch weiterhin viel Freude und Begeisterung in unseren Reihen.

 



kommende Veranstaltungen ...

letzte Fotogalerien

HINWEIS: Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu unsere Cookies zu verwenden. Erfahren Sie mehr ....

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.